Kontakt

SkF - Sozialdienst katholischer Frauen
Bergstr. 224
44807 Bochum
Telefon: 0234. 95501-0
Telefax: 0234. 596098
E-Mail: Info
Homepage

 
Sprechzeiten

Mo-Do: 8:00 bis 12:30 Uhr
und 13:00 bis 15:30 Uhr

Fr: 8:00 bis 13:00 Uhr

 
Spenden Sie für den SkF
 
Ehrenamtliche - Sozialdienst katholischer Frauen Bochum e.V.  

VereinslogoSozialdienst katholischer Frauen e.V. (SkF) Bochum

Der SkF – Sozialdienst katholischer Frauen e. V. ist ein eigenständiger Fachverband der Caritas. In den verbandseigenen Tätigkeitsbereichen engagieren sich ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiterinnen für andere Menschen, unabhängig von ihrer Konfession, Nationalität oder ihrem Geschlecht. Der SkF – Sozialdienst katholischer Frauen besteht als eingetragener Verein in Bochum seit 1905.

Arbeitsbereiche:

  • Gesetzliche Betreuungen für Erwachsene
  • Vormundschaften und Pflegschaften für Minderjährige
  • Anerkannte Schwangerschafts(konflikt)beratung
  • Adoptions- und Pflegekinderdienst
  • Babyfenster
  • Kindertagespflege
  • Soziale Beratung für Studierende
  • Allgemeiner Informations- und Beratungsdienst

Angebote für Ehrenamtliche:

Beim SkF sind Menschen, die sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessieren, herzlich willkommen. Ehrenamtliches Engagement ist uns wichtig, unabhängig von Konfession, Nationalität oder Geschlecht.

Leistungen:

  • Beratung
  • Begleitung
  • Erfahrungsaustausch
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung

Tätigkeitsbereiche:

Vorstandtätigkeit

Der Vorstand des SkF arbeitet ehrenamtlich. Er besteht aus 5 Frauen. Der Vorstand wird alle 4 Jahre neu gewählt. Die nächste reguläre Wahl wird im Jahr 2016 sein.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Wiedemhöver oder Frau Löhr .

Mitgliedschaft

Für einen Jahresbeitrag von 20 Euro besteht die Möglichkeit, Mitglied im Sozialdienst katholischer Frauen werden.Die Mitgliedschaft ist mit keinen weiteren Verpflichtungen verbunden. Der Mitgliedsbeitrag wird für die Arbeitsbereiche des Vereines eingesetzt.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Wiedemhöver oder Frau Löhr .

Ehrenamtliche gesetzliche Betreuer/-in

Menschen, die unter Betreuung stehen, leiden an einer geistigen, körperlichen oder seelischen Behinderung. Da sie keine Angehörigen haben, die ihnen bei der Regelung ihrer Angelegenheiten helfen können, bekommen sie einen rechtlichen Betreuer zur Seite gestellt. Rechtliche Betreuer werden vom Gericht bestellt. Die Führung einer Betreuung ist eine interessante und herausfordernde Tätigkeit, bei der vielfältige Kompetenzen eingesetzt und erworben werden können. Neigungs- und Interessensschwerpunkte werden bei der Auswahl des Betreuten berücksichtigt. Ehrenamtliche, die eine gesetzliche Betreuung übernehmen, sollten bereit sein, sich längere Zeit (Monate oder Jahre) um ihre Betreuten zu kümmern.

Der SkF bietet Beratung, Begleitung und Fortbildungsangebote für ehrenamtliche Betreuer/innen an.

Wenn Sie sich für diese Aufgabe interessieren, informieren und beraten wir Sie gerne. Bitte wenden Sie sich an Frau Pistner oder Frau Löhr .

Ehrenamtlicher Besuchsdienst

Die Sozialarbeiterinnen des SkF übernehmen hauptberuflich rechtliche Betreuungen für Frauen und Männer, für die kein ehrenamtlicher Betreuer zur Verfügung steht. Viele Betreute sind alt und dement. Anders als ehrenamtlichen Betreuern stellt der Gesetzgeber hauptberuflichen Betreuern nur sehr wenig Zeit für persönliche Kontakte zu den Betreuten zur Verfügung. Viele unserer Betreuten sind einsam und haben keine Angehörigen, die sie besuchen. Der SkF betreut Menschen in allen Stadtteilen und vielen Altenheimen in Bochum. Wir freuen uns über Menschen, die unseren Betreuten etwas Zeit schenken – für einen gemeinsamen Spaziergang, zum Vorlesen, für kleine Einkäufe, für einen Besuch im Heim oder in der Wohnung. Das ist auch am Wochenende oder abends möglich.

Wir begleiten und beraten Sie gerne!

Bitte wenden sie sich an Frau Pistner oder Frau Löhr .

Helfen Sie mit – Wir kennen Menschen, die Sie brauchen!