Kontakt
Kinderhilfeambulanz "Pluspunkt"
Ostermannstraße 32
44789 Bochum
Telefon: 0234. 30790-55
Fax: 0234. 30790-53

E-Mail
: Kinderhilfeambulanz
 
Hier finden Sie uns
 
Hilfen für Kinder mit Asperger-Autismus
Seit Juni 2011 betreut die Kinderhilfeambulanz "Pluspunkt" auch Kinder mit Asperger-Syndrom und deren Familien
 
Spenden Sie für die Kinderhilfeambulanz
 
Kinder und Jugendliche - Kinderhilfeambulanz "Pluspunkt"  

 Dreiteiliges Bild: 1. Junge im Grundschulalter mit einem Schulheft, 2. Kinder vor einer Schultafel, 3. Junge schreibt in ein Heft

Kinderhilfeambulanz "Pluspunkt"

Die Kinderhilfeambulanz "Pluspunkt" ist eine Fachstelle für Kinder und Jugendliche, die unter folgenden Problemen leiden:

Lern-Leistungsstörungen

  • Lese-Rechtschreibschwäche (Legasthenie)
  • Rechenschwäche (Dyskalkulie)
  • Aufmerksamkeitsdefizitstörungen mit
    und ohne Hyperaktivität (ADS/ADHS)

Wahrnehmungsstörungen

Störungen des Sozialverhaltens

neu: Asperger Autismus

Die Kinder werden in Einzelstunden gefördert. Eltern, Lehrer und andere wichtige Bezugspersonen werden begleitend beraten und in die Lerntherapie einbezogen. Bei Defiziten im Sozialverhalten wird ergänzend ein soziales Kompetenztraining in einer Gruppe angeboten.

Für Kindergärten und Schulen gibt es darüber hinaus Fortbildungsangebote. Themen und Umfang der Maßnahmen werden auf die Bedürfnisse der Einrichtungen abgestimmt.  

Voraussetzungen

Wenn zum Beispiel aufgrund einer bereits diagnostizierten, schwer ausgeprägten Teilleistungsstörung (Lese-Rechtschreibschwäche beziehungsweise Rechenschwäche) oder einer Aufmerksamkeitsstörung massive Beeinträchtigungen vorliegen, können sich Eltern direkt an die Clearingstelle wenden.

 

Nach einer genauen Abklärung der Probleme und Störungen entscheidet die Clearingstelle, welche Hilfemaßnahmen für das Kind notwendig und geeignet sind. Ferner wird geprüft, ob die gesetzlichen Bedingungen für eine Kostenübernahme vorliegen. Sobald eine entsprechende Bewilligung vorliegt, kann das Kind in der Kinderhilfeambulanz "Pluspunkt" gefördert werden.

Bei Fragen zur Finanzierung und zum Förderbedarf
wenden Sie sich bitte direkt an die:

Clearingstelle
„Seelische Behinderung“
Junggesellenstr. 8
44787 Bochum
Telefon: 0234. 910-5133

Grundprinzipien der Arbeit

  • Schweigepflicht: Alle Mitarbeiter/-innen unterliegen der gesetzlich vorgeschriebenen Schweigepflicht
  • Teamarbeit und Fachkompetenz in einem multiprofessionellen Team
  • Kooperation mit der Clearingstelle des Jugendamtes zur Finanzierungsbewilligung und zur Hilfeplanerstellung
  • Zusammenarbeit mit relevanten Fachpersonen und Facheinrichtungen zum Beispiel Lehrer, Ärzte, Therapeuten.
  • Qualitätsmanagement, Fachkompetenz, Bürgerorientierung, Effektivität, Fortbildungen, Controlling
Weitere Infos zum Thema »Kinderhilfeambulanz Pluspunkt«