Kontakt

SKM - stattHaft
Lohbergstr. 2a
44789 Bochum
Telefon: 0234. 30705-37
Fax: 0234. 30705-77

E-Mail: stattHaft

 
Menschen in besonderen Lebenslagen - stattHaft: Sozialstunden  

stattHaft - Vermittlung zur Ableistung von Sozialstunden

Geldstrafen können auch zu sogenannten "Sozialstunden" umgewandelt werden, wenn der Verurteilte nicht in der Lage ist, diese zu bezahlen. Das Projekt "stattHaft" hilft den betroffenen Männern und Frauen bei der Suche nach einer passenden gemeinnützigen Einsatzstelle. 

Dabei werden nach Möglichkeit berufliche Qualifikationen und persönliche Neigungen, Familienverhältnisse und gesundheitliche Einschränkungen berücksichtigt. Während des gesamten Verlaufs werden die Klienten/-innen sozialpädagogisch begleitet und bei auftretenden Problemen unterstützt.

Genauso können sich gemeinnützige Einrichtungen an "stattHaft" wenden. Diese suchen zusätzliche Mitarbeitende, die im Rahmen von Sozialstunden unentgeltlich gemeinnütziger Arbeit nachgehen.

Ein Mann fegt Laub zusammenMögliche Einsatzbereiche sind unter anderem:

  • Pflege von Grünanlagen
  • Garten- und Außenarbeiten
  • Hausmeisterdienst
  • Küchenarbeit
  • Reinigungs- und Aufräumarbeiten
  • Haushaltsnahe Dienste / Hauswirtschaft
  • Botendienste
  • Betreuung / Begleitung in sozialen Arbeitsfeldern
  • Einfache Büro- und Verwaltungstätigkeiten

Das Projekt "stattHaft" wird vom Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert und ist für die Vermittlung gemeinnütziger Arbeit im Landgerichtsbezirk Bochum zuständig. Der Landgerichtsbezirk Bochum umfasst neben Bochum die Städte Herne, Herne-Wanne, Recklinghausen und Witten.